Freitag, 22. Juli 2011

Bob Dylan & Mark Knopfler @ Hallenstadion Zürich


Bob Dylan & Mark Knopfler: Zwei herausragende Legenden an einem Konzertabend


Zwei der bekanntesten Künstler der Rockgeschichte gehen zusammen auf Tournee: Bob Dylan und Mark Knopfler, beide mit ihren eigenen Bands. Bob Dylan ist der wohl bekannteste Singer-Songwriter, der es geschafft hat, mehr als vierzig Jahre lang im Rampenlicht zu stehen und einen riesigen Fundus an Songs zu komponieren, die Geschichte geschrieben haben. Mit Songs wie «Blowin’ In The Wind», «Like A Rolling Stone» oder «The Times They Are A-Changin’» hat er sich in Millionen Herzen von Musikfans gesungen. Mark Knopfler kam mit der Gruppe Dire Straits zu Weltruhm. Der stille Schotte bewies nicht nur mit Dire Straits, sondern auch während seiner anschliessenden sehr erfolgreichen Solokarriere, dass er ein brillanter Songschreiber ist. Zurzeit ist er mit der Arbeit an seinem neuen, siebten Album beschäftigt, das voraussichtlich nächstes Jahr veröffentlicht wird. Mark Knopfler und Band sowie Bob Dylan mit Band in einem einmaligen Doppelkonzert, am Mittwoch, 16. November 2011 (20 Uhr) im Hallenstadion Zürich. Weiterlesen



Sowohl Bob Dylan als auch Mark Knopfler haben Generationen von Menschen beeinflusst

Robert Allen Zimmerman alias Bob Dylan ist zweifelsohne einer der wichtigsten Protagonisten der Rockgeschichte. Mit seinen Liedern definierte er Ideale, Ängste und auch Stimmungen von Generationen. Titel wie «The Times They Are A-Changin’», «Blowin’ In The Wind» oder «Like A Rolling Stone» sind nicht nur musikalische Meisterwerke, sondern haben auch einen bedeutenden Platz in der amerikanischen Literatur gefunden. Gerade «Blowin’ In The Wind» (1963) aus seinem zweiten Album «The Freewheelin’ Bob Dylan» beschrieb in wundersamer Weise den damaligen Zeitgeist und wurde zur pazifistischen Hymne einer gesamten Generation. Schon damals wuchs seine Anhängerschaft steil an; seine Fans, die so genannten «Dylanisten», gehören zu seinen härtesten Kritikern und inspirieren ihn immer wieder zu neuen kreativen Höhepunkten. Seine Karriere war von Hochs und Tiefs begleitet, von Zeit zu Zeit litt er unter Krisen – und doch fand Dylan immer wieder heraus, um Meilensteine der Rockmusik abzuliefern. Mit Alben wie «Time Out Of Mind» (1997), «Love And Theft» (2001) oder «Modern Times» (2006) gab der Barde überzeugende, mit autobiografischen Zügen gespickte Alben heraus, die auch auf breite Zustimmung stiessen. Dieses Jahr konnte der „Shakespeare des 20. Jahrhunderts“ seinen 70. Geburtstag feiern.



Stille Wasser gründen tief. Dies trifft hervorragend auf Mark Knopfler zu, den ehemaligen Kopf der britischen Supergruppe Dire Straits, die mit «Sultans Of Swing» oder «Money For Nothing» zu Megastars wurden. Nach der Trennung von Dire Straits im Jahr 1995 – Knopfler wollte nicht mehr weltweit auf Tournee gehen – begann er seine Solokarriere voranzutreiben, ganz im Zeichen seiner Leidenschaft und einer musikalischen Entwicklung verpflichtet. 1996 erschien das erste Album des 1949 in Glasgow, Schottland geborenen Gitarristen und Singer-Songwriters. «Golden Heart» ist ein ruhiges Album, das die traditionelle Musik seiner Heimat ins Zentrum rückt. Nach dem Debütalbum folgten bis heute sechs weitere Soloalben, bei denen stets seine unvergleichliche Gitarrenarbeit und sein einzigartiger Sprechgesang kombiniert mit klugen Texten im Vordergrund stehen. Und dass ihm das Live-Spielen sichtlich Spass macht, wird bei jedem Mark Knopfler-Konzert deutlich. Der charismatische Sänger, Gitarrist und Songschreiber freut sich besonders auf die bevorstehende Tournee mit Bob Dylan. Eine konzertante Sensation findet am Mittwoch, 16. November 2011 (20 Uhr) statt: Bob Dylan & Mark Knopfler, zwei der grössten Songschreiber aller Zeiten, treten an einem Abend mit ihren Bands im Zürcher Hallenstadion auf.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails