Donnerstag, 22. Dezember 2011

Meine Top Alben 2011

Gibt es jedes Jahr mehr Bands? Vermutlich schon, denn sonst kann ich mir nicht erklären, dass meine Liste immer länger wird. (Meine Top Alben der Jahre 2007-2010 gibt's hier)

Die Liste ist völlig subjektiv und nur nach meinem Gusto zusammengestellt. Auch ist sie im Gegensatz zu vielen ausländischen Top-Listen mit Schweizer Acts gespickt. Über die meisten Bands habe ich während des Jahres schon was gepostet und ein paar sind einfach so hineingerutscht. Die Rangierung ist nicht völlig willkürlich gewählt. Nein nein, sie ist in "order of appearance" und hat demnach keine tiefere Bedeutung.

Es sind auch nicht nur Metall-Scheiben, sondern querbeet durch die Musikwelt. Wiederauferstande, sogenannte Supergroups und neue Bands von Alternative über Grunge, Nu bis zu Sleaze. Hauptsache es rockt. Rock Around The World.

Die Weltstars habe ich dieses mal aussen vor gelassen, denn die kennt ja eh jeder und deshalb gab's dafür ne zweite Liste. Auch bei den Top Acts gibt's durchaus Durchhänger, die man meines Erachtens auch gleich wieder vergessen kann, wie Lou Reed/Metallica's LuLu oder die neue RHCP Scheibe.

Wenn ich nur mal die bekannteren Bands zusammenführe, die dieses Jahr ne neue Platte rausbrachten und die zudem noch hörens- empfehlenswert ist, komme ich schon auf ne stattliche Anzahl.

  1. Mr.Big – What If
  2. Joe Bonamassa – Dust Bowl
  3. Whitesnake – Forevermore
  4. Foo Fighters - Wasting Light
  5. Uriah Hepp - Into The Wild
  6. King Kobra – s/t
  7. Sixx AM - This is gona hurt
  8. Seether - Holding Onto Strings Better Left to Fray
  9. Warrant – Rockaholic
  10. U.D.O. - Rev Raptor
  11. Journey – Eclipse
  12. Black Stone Cherry - Between the Devil and the Deep Blue Sea
  13. Black Country Communion – 2
  14. Night Ranger - Somewhere in California
  15. Theory of a Deadman - The Truth Is...
  16. George Lynch – Kill All Control
  17. 3 Doors Down - Time Of My Life
  18. Edguy - Age Of The Joker
  19. Thrice – Major/Minor
  20. Sinner - One Bullet Left
  21. Staind - Staind (Eyes Wide Open)
  22. Sebastian Bach - Kicking & Screaming
  23. House of Lords - Big Money
  24. Evanescence - The Open Door
  25. Jane's Addiction - The Great Escape Artist
  26. Steel Panther - Balls Out
  27. Megadeth – TH1RT3EN
  28. Nickelback - Here & Now
  29. Nightwish – Imaginaerum


Aber dabei gehen all die kleineren Acts vergessen, die es durchaus verdienten, erwähnt zu werden, denn darunter waren einige ganz ganz tolle Scheiben darunter. Darum hier die noch etwas längere Liste der (vielleicht) etwas weniger bekannten Bands. Und ich schocke euch jetzt mit einer ganz langen Liste. ;-)

  1. The New Black - II:Better In Black
  2. Bullet - Highway Pirates
  3. The Treatment - This Might Hurt
  4. Favez - En Garde
  5. Rev Theory – Justice
  6. Benedictum – Dominion
  7. Maxxwell - All In
  8. Sideburn – Jail
  9. Shakra - Back On Track
  10. Voodoo Circle - Broken Heart Syndrome
  11. Coldspell - Out From The Cold
  12. Oliver Wheers - Evil's Back
  13. The New York Dolls - Dancing Backwards in High Heels
  14. Michael Monroe - Sensory Overdrive
  15. The Haunted – Unseen
  16. Hard - Even Keel
  17. Saliva - Under Your Skin
  18. Art Of Dying - Vices And Virtues
  19. Mike Tramp & The Rock 'n' Roll Circuz - Stand Your Ground
  20. Fireforce - March On
  21. Vains of Jenna - Reverse Tripped
  22. The Poodles – Performocracy
  23. Dynazty - Knock You Down
  24. Freestate – Unify
  25. Otep – Atavist
  26. Blackmail - Anima Now
  27. Maligno - The Funeral Domine
  28. Augustana - Can't Love, Can't Hurt
  29. Redeem - 999
  30. ANVIL - Juggernaut Of Justice
  31. Black 'N Blue - Hell Yeah
  32. Hammerfall – Infected
  33. Revis - Do We Have To Beg
  34. Skansis - Leaving You
  35. Pain - You Only Live Twice
  36. Adelitas Way - Home School Valedictorian
  37. Black Veil Brides - Set The World On Fire
  38. Reece-Kronlund – Solid
  39. Burn Halo - Up From the Ashes
  40. Rival Sons - Pressure & Time
  41. Badmouth - Heavy Metal Parking Lot
  42. Pop Evil - War Of Angels
  43. Outloud - Love Catastrophe
  44. Bai Bang - Livin' My Dream
  45. DC4 - Electric Minstry
  46. State of Shock - Rock n Roll Romance
  47. Voices of Extreme - Break the Silence
  48. Daniel Wirtz - Akustik Voodoo
  49. Lenny Kravitz – Black & White America
  50. Black Tide - Post Mortem
  51. Shadowside - Inner Monster Out
  52. Dream Theater - A Dramatic Turn of Events
  53. White Widdow – Serenade
  54. The Answer – Revival
  55. Parlor Mob – Dogs
  56. Soul Seller - Back To Life
  57. Hammers of Misfortune - 17th Street
  58. Riot - Immortal Soul
  59. Trillium – Alloy
  60. Turbowolf – s/t
  61. Fastway - Eat Dog, Eat
  62. Daughtry - Break The Spell
  63. Beggars & Thieves - We Are the Brokenhearted
  64. Deep Trip - TV & Games
  65. Chevelle - Hats Off To The Bull
  66. Royal Hunt - Show Me How To Live
  67. Los Bastardos Finlandeses - Saved By Rock n Roll


Das waren quasi meine Top 96 des Jahres 2011.

Und dass uns die Musik nicht ausgeht, zeigt schon der kleine 2012 Auschnitt mit den kommenden Scheiben. Tolle Aussichten oder?

  • Lacuna Coil – Dark Adrenaline
  • Trucker Diablo – Devil Rhythm
  • Primal Fear – Unbreakable
  • Lillian Axe - XI: The Days Before Tomorrow
  • Eluveitie – Helvetios
  • UFO - Seven Deadly
  • '77 - High Decibels
  • Liberty N' Justice - Hell Is Coming To Breakfast
  • Axel Rudi Pell – Circle Of The Oath
  • Tempesta – Unbounded
  • 12 Stones - Only Human
  • Accept – Stalingrad
  • Faites Warning - ?
  • Fox mit seiner ersten Scheibe
  • Maxxwell sind vielleicht auch noch dabei

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails