Sonntag, 29. Juni 2014

The Megs - Blackout


Italienischer Hard Rock erster Güte. The Megs veröffentlichen einen Clip zum Song *Blackout* aus ihrem Album *Awakening*. Das Album wurde letzen Freitag am 27. Juni veröffentlicht.

Hier gibt es weder den normalen Hardrock mit fettem, metallischen Riffing, noch High-Energy-Rock der Marke "Hellacopters" und Konsorten zu hören. Vielmehr erinnert mich der Sound mit seinen flirrenden Gitarren, den eingeflochtenen Melodie-Bögen und dem feinen Überzug aus Melancholie an Social Distortion minus Punk oder die rockigen Parts von Rise Against.
Sehr gut gefällt mir, dass der Bass schön dominant klingt und dieser somit nicht nur als Rhythmusträger dient, sondern den Sound entscheidend mit-prägt. Die melodisch-schnoddrige Stimme trägt einen Großteil zur bereits oben erwähnten Melancholie bei.
Allerdings haben The Megs dennoch viel Power im Gepäck; da das Schlagzeug mit einer Menge Punch gespielt wird.
Überwiegend bewegt man sich im Mid-Tempo, wobei die beiden schnelleren und energischeren Songs zu den Highlights gehören. Davon könnte es ruhig mehr geben. Was fehlt, sind die richtig großen Melodien und Momente, die eine Band von den anderen abhebt. Eine Menge guter Ansätze sind allerdings schon auszumachen. Die meisten Bands, in dem Entwicklungsstadium, können das nicht von sich behaupten.(via metal-only)

Line-Up
Federico Travaglia – Vocals, Bass
Mattia Aldibeck – Guitars, Vocals
David Visin – Guitars, Vocals
Manuel Mormina - Drums

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails