Freitag, 28. November 2014

Windows 10 mit FLAC

Windows 10 soll verlustfreies Audioformat FLAC abspielen



Nachdem Microsoft im jüngsten Update der Technical Preview von Windows 10 bereits Unterstützung für den verbreiteten Videocontainer MKV eingebaut hat, soll demnächst auch der Free Lossless Audio Codec (FLAC) folgen.

Um das Thema Windows 10 am Köcheln zu halten, nutzt Microsoft gerne mal die sozialen Medien. Und so ließ Microsoft-Manager Gabriel Aul (@GabeAul) auf Twitter mal wieder ein Informationsbröckchen fallen, oder vielmehr einen Screenshot des Windows Media Player von Windows 10.

Der Media Player sieht eigentlich aus wie immer, spielt aber offenbar out of the box Musikdateien im FLAC-Format ab. Der von der Xiph.Org Foundation entwickelte Free Lossless Audio Codec ist das Format der Wahl für diejenigen, die ihre Musik verlustfrei komprimiert speichern wollen, ohne sich an einen proprietären Codec wie WMA Lossless oder ALAC (Apple Lossless) zu binden. Da FLAC verlustfrei arbeitet, schwankt die Kompressionsrate abhängig vom Quellmaterial zwischen 30 und 70 Prozent; im Mittel erreicht FLAC eine Kompression auf 50 Prozent.

Erst kürzlich hatte Microsoft Unterstützung für den verbreiteten MKV-Videocontainer in ein Technical-Preview-Update von Windows 10 eingebaut. Auf die FLAC-Unterstützung wird man allerdings noch bis zu einem Update der Technical Preview Anfang 2015 warten müssen ("Something to look forward in the new year").

Zwar kann man Player durch Nachinstallieren der entsprechenden DirectShow/Media-Foundation-Filter beide Formate schon bei früheren Windows-Versionen systemweit nachrüsten. Dass Microsoft nun dafür sorgt, dass man sie direkt abspielen kann, ist jedoch eine erfreuliche Entwicklung ... selbst wenn die meisten Nutzer den Windows Media Player vermutlich gar nicht (mehr) nutzen.

Update: 2011 hat Apple ALAC unter Open-Source-Lizenz gestellt, der Codec ist also nicht mehr proprietär. (vza)

(via Heise)
Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails