Freitag, 20. März 2015

Paper Arms - Great Mistakes


Am 8. Mai kommt die neue und mittlerweile dritte Scheibe *Great Mistakes* der Shootingstars Paper Arms raus.
Ich konnte die Neue schon probehören und bin begeistert von der Rohheit der australischen Wildnis. Also vormerken und bei Uncle M  gleich vorbestellen.

Geht eine Hardcore-Legende nach Australien um ein paar Grünschnäbeln bei ihrer ersten Platte zu helfen. Wenn eine Geschichte so beginnt, kann sie ja nur gut werden. Die Hardcore-Legende heißt Walter Schreifels (Gorilla Biscuits, Quicksand, Rival Schools), die Grünschnäbel sind Paper Arms aus Adelaide. So fängt die Band-Bio bei Laut.de an........

Das Label schreibt folgendes:
Koala, Kängurus und – Punkrock? Weltweit bekannt für seine Punk-Szene ist Australien nicht gerade, aber seit ihrer Gründung vor sieben Jahren setzen PAPER ARMS alles daran, das zu ändern. Schon mit ihren Europa-Touren 2013 und 2014 zum Album „The Smoke Will Clear“ schulterte sich die Band aus Adelaide von den hinteren Rängen der Geheimtipps in die erste Reihe hymnischen Punks und Hardcores und machte es sich zwischen Make Do And Mend, Nothington und Hot Water Music gemütlich. Dann kam – wie so oft – das Leben dazwischen.

Gitarrist und Gründungsmitglied Max Hunt stieg aus der Band aus und Sänger Josh Mann brach die Zelte in seiner Heimatstadt ab, um sie 800 Kilometer und einen halben Kontinent weiter wieder aufzuschlagen. PAPER ARMS ließen sich von diesen Wirrungen aber nicht vom Kurs abbringen: Ein neuer Gitarrist wurde ins Boot geholt und das Songwriting dank Internet und Co. optimiert. Das Ergebnis: das dritte Album „Great Mistakes“, an dem nichts nach falschen Entscheidungen, dafür alles nach Sturm und Drang klingt. War das Vorgängeralbum „The Smoke Will Clear“ noch getragen von einer düsteren Grundstimmung, so ist „Great Mistakes“ eine Wiederauferstehung!

Egal, ob PAPER ARMS in „This Time“ dem Grunge der 90er Jahre huldigen, sich Sänger Josh Mann im Midtempo-Groover „Wake And Run“ die Kehle kratzig röhrt , mit „Shifty“ an den The-Wave-gefärbten Posthardcore von Make Do And Mend angeknüpft wird oder der Opener „Dedication“ mit seinen Whoa-Ohs klassischen, hymnischen Punkrock heraufbeschwört: „Great Mistakes“ ist das verflixte dritte Album, das sich so manche Band wünschen würde. Denn trotz logistischer Schwierigkeiten und Mitgliederschwund kanalisieren PAPER ARMS ihre Energie in eine Platte, die kaum positiver und hymnischer sein könnte.

Paper Arms - live 2015 (ich hoffe es kommen noch CH Gigs dazu...)
Die Tour wird präsentiert von Ox-Fanzine, Livegigs.de, Peta2, Slam Zine und Klownhouse Tours
13.05. DE - Hamburg - Astra Stube
14.05. DE - Hannover - Bei Chéz Heinz Hofffest (U&D)
15.05. DE - Münster - Skater’s Palace*
16.05. DE - Heidelberg - Villa Nachttanz
22.05. DE - Wiesbaden - Hectic Fest #5**
23.05. DE - Trier - SDIYG Fest***
24.05. NL - Rotterdam - Rotterdam Riot Festival
25.05. DE - Ulm - Schneiderei
26.05. DE - Köln - Sonic Ballroom
27.05. DE - Solingen - Waldmeister e.V. Raum für Kultur
28.05. DE - Kiel - Schaubude
29.05. DE - Berlin - Cassiopeia***
30.05. DE - Bremen - Campus Festival
*mit The Real Mckenzies, Radio Havanna, The Prosecution
**mit Timeshares
*** mit Astpai und Timeshares

LABEL & PROMO:
Uncle M Music
Mirko Gläser: mirko@uncle-m.com
Alexander Schlage: alex@uncle-m.com
Tel. 0251 52 000 204
www.uncle-m.com

Vertrieb:
Cargo Records GmbH
www.cargo-records.de

Auf der letzten Scheibe tönt es noch so:



Die Trackliste von Great Mistakes:


Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails