Sonntag, 4. November 2007

Metall Definition (Define Metal)

Metall Prinzessin

Besagte Prinzessin wurde von einem Drachen entführt und in einer großen Burg im höchsten Turm eingesperrt. Nun kommt der böse, harte Metaller und will sie retten. Je nach Subgenre unterscheiden sich die Vorgehensweisen:

POWER METAL:
Der Held kommt auf einem weißen Einhorn angeritten, entkommt dem Drachen, rettet die Prinzessin und die beiden lieben sich in einem verzauberten Wald.

THRASH METAL:
Der Held kommt an, kämpft gegen den Drachen, rettet die Prinzessin und fickt sie

FOLK METAL:
Der Held kommt mit ein paar Freunden an die Akkordeon, Geige, Flöte und diverse andere seltsame Instrumente spielen. Der Drache schläft ein (wegen der ganzen Tanzerei). Dann verschwinden sie wieder... Ohne die Prinzessin.

HEAVY METAL:
Der Held kommt auf einer Harley angefahren, tötet den Drachen, trinkt ein paar Bier und fickt die Prinzessin.

HAPPY METAL:
Der Held ruft: "Ich bin der Verteidiger des wahren Blödsinns." Aber eben nur des Blödsinns, der Drache tötet den Helden und frisst ihn. Die Prinzessin würde sich ein Ei ablachen, wenn sie denn eins hätte.

DEATH METAL:
Der Held kommt an, tötet den Drachen und fickt die Prinzessin. Anschließend tötet er sie und verschwindet.

BLACK METAL:
Der Held kommt um Mitternacht an, tötet den Drachen und spießt ihn vor der Burg auf. Dann schändet er die Prinzessin und trinkt ihr Blut in einem unheiligen Ritual bevor er sie tötet. Anschließend spießt er sie neben dem Drachen auf.

GORE METAL:
Der Held kommt an, tötet den Drachen und verteilt dessen Gedärme vor der Burgmauer. Dann fickt er die Prinzessin und tötet sie. Er fickt erneut ihren toten Körper, schlitzt ihren Bauch auf und isst ihre Gedärme.
Dann fickt er ihre Leiche zum dritten Mal, verbrennt sie und fickt sie ein letztes Mal.

NU METAL:
Der Held kommt in einem heruntergekommenen Honda Civic an und versucht gegen den Drachen zu kämpfen. Dabei verbrennt er zu Tode, weil seine bescheuerten Baggy-Pants Feuer fangen.

TRUE METAL:
Der Held kommt mit 3 Stunden Verspätung, 17 Tourbussen und einem 200 Mann starkem orchestralem Gefolge an. Nach weiteren 2 Stunden Soundcheck erzählt er dem Drachen und der Prinzessin von seiner letzten Schlacht. Alles mit orchestraler Untermalung - von Band. Die Prinzessin tötet aus Wut den Drachen, verwünscht den Helden und stützt sich aus dem Turm. Unbeeindruckt plappert der Held weiter.

TRUE KULT BLACK METAL:
Der Held zeigt sich nicht um mit dem Drachen zu kämpfen.

VIKING METAL:
Der Held kommt mit einem Drachenschiff an, tötet den Drachen mit seiner mächtigen Axt, häutet den Drachen und isst ihn. Dann vergewaltigt er die Prinzessin zu Tode, raubt ihren Besitz und brennt die Burg nieder bevor er wieder verschwindet.

WHITE METAL:
Der Held sieht den Drachen, hält ihn für einer der vielen Erscheinungsformen Satans und bittet Gott von ihm befreit zu werden. Dann informiert er die Prinzessin, dass sie keinen Sex vor der Ehe haben werden.

MELODIC METAL:
Der Held weiß nicht so recht, ob er den Honda Civic oder das Einhorn nehmen soll. Er ist sich auch bei seiner Garderobe unsicher: Camouflage oder Brustpanzer. An den Toren der Burg vor dem Drachen stehend, ist er sich wiederum nicht sicher was er eigentlich hier soll und wird vom Drachen gefressen.

PROGRESSIVE METAL:
Der Held kommt mit seiner Gitarre an und spielt ein 26-Minütiges Solo. Der Drache tötet sich selbst aus Langeweile. Der Held betritt das Schlafgemach der Prinzessin und spielt ein weiteres Solo mit allen technischen Raffinessen, die er während der letzten Jahre auf der Musikhochschule gelernt hat. Die Prinzessin flüchtet und sucht verzweifelt nach dem HEAVY METAL Helden.

DOOM METAL:
Der Held kommt an, sieht wie riesig der Drache ist und denkt sich dass er ihn niemals besiegen wird. Er wird depressiv und begeht Selbstmord. Der Drache frisst seinen Körper und die Prinzessin zum Nachtisch. Das ist das Ende dieser traurigen Geschichte.

GLAM METAL:
Der Held kommt an, der Drache lacht sich über sein Aussehen kaputt. Er klaut der Prinzessin ihr Make-up und versucht, die ganze Burg in einem netten Pink anzumalen.

GRINDCORE:
Der Held kommt an, grunzt und kreischt irgendwas Unidentifizierbares und verschwindet nach ein paar Minuten wieder.

METAL CORE:
Der Held kommt mit seiner Gang (alle in kurzen Hosen wegen der Tatoos) in `nem tiefer gelegten Wagen an. Sie spielen zusammen ein paar Riffs, hassen alles und jeden, regen sich über den Sound auf, klatschen sich dennoch kurz ab und fahren von dannen.

MOSH METAL:
Der Held kommt an, verprügelt erst den Drachen, dann die Prinzessin, zum Schluss sich selbst und geht wieder.

STREET METAL:
Der Held kommt an und erschießt den Drachen. Er versucht mit seiner Vergangenheit abzuschließen, doch dann bedroht er die Prinzessin. Er vergewaltigt sie und steckt sich mit einer Geschlechtskrankheit an. Dann wirft er `nen Brandsatz in die Burg und haut ab.

SPEED METAL:
Der Held kommt an, tötet den Drachen und rettet die Prinzessin - 30 Sekunden. Sie lieben auf einer Lichtung im Wald. In den Mondschein gehüllt und von brennenden Kurzen umgeben, kommt der Held nach 3 Sekunden.

(Quelle)


-->> Update:

NEW WAVE OF BRITISH HEAVY METAL (NWoBHM)
Der Held rennt verwirrt im Kreis herum und versucht seine imaginären Verfolger abzuhängen. Dabei stößt er auf einen großen Vulkan – das Scheißhaus des Drachens – und springt in das Magma – bzw. die angesammelte Scheiße des Drachens – in der Hoffnung seine Probleme zu lösen und Herrscher über die Hölle zu werden. Der Queen geht das natürlich komplett am Arsch vorbei.

EPIC METAL
Der Held fliegt auf einem brennenden Pferd in Richtung des Drachen, springt vor dem Zusammenprall der beiden magischen Kreaturen ab und landet durch eine magische Aura sanft auf der blutdurchtränkten Erde. Er läuft in die Burg, und anstatt die Prinzessin zu holen, geht er in den Kerker, wo ein Tor zur Hölle offen steht. Der Held geht ohne Umschweife durch diese Pforte um die Welt zu retten. Die Prinzessin stirbt, weil die Überreste des in Stücke gerissenen Drachens den Turm zum Einsturz gebracht haben.

INDUSTRIAL BLACK METAL
Der Held erscheint um Mitternacht vor der Burg, wird allerdings von Aliens entführt. Nach längeren Untersuchungen finden die Aliens leider nichts nennenswert Interessantes und setzen den Helden wieder aus. Dieser begegnet nun endlich dem Drachen. Der Held ruft die dunklen Kräfte des Universums herbei, woraufhin wieder das Ufo der Aliens erscheint und den Drachen mitnimmt. Währenddessen ruft die Prinzessin das FBI an, da ihr der Held nicht ganz geheuer ist. Noch bevor der Held die Prinzessin erreicht, um seinen Urtrieben nachzugehen, d.h. Missbrauch und ritueller Mord, kommen Scully und Mulder an und nehmen ihn fest. Die Existenz eines „Helden“ wird bis heute bestritten.

ALIEN (BLACK) METAL
Wie Industrial Black Metal, mit dem Unterschied das der Held im UFO von den Aliens, 4 nicht namentlich näher genannten Teletubbies und einem Rosa Elefanten vergewaltigt wird.

FUNERAL DOOM METAL
Wie Doom Metal, nur dass der Held sich zuerst noch selber vergewaltigt und ein Schiff versenkt.

GOTHIC METAL
Der Held erscheint in schlichtem Schwarz, sieht den Drachen und beginnt ein Lied über Trauer, Schmerz und die Kurzfristigkeit allen Daseins zu singen, woraufhin der Drache Selbstmord begeht. Die Herzensdame, die das Lied ebenfalls vernommen hat, ist von dessen Tiefgründigkeit gerührt, verliebt sich in unsren Helden und beide begehen nach einer kurzen, leidenschaftlichen Liebesbeziehung ebenfalls gemeinsam Selbstmord.

INDUSTRIAL METAL
Der Held erscheint in einem schmutzigen Übergewand, Zeigt dem Drachen den Stinkefinger und wird von zwei Sicherheitsleuten aus dem Märchenland geführt.

POSER METAL
Der – wahnsinnig gut gekleidete – Metaler beginnt mit dem Drachen eine Diskussion über Metal, woraufhin dieser einschläft und der Metaller die Prinzessin durchfickt, da diese von ihm wahnsinnig beeindruckt ist.

NSBM (National Socialist Black Metal)
Der arische Protagonist erscheint, schreit 18/88 und sucht die Prinzessin, die ihm jedoch wegen seiner grottigen Kurzhaarfrisur und diversen geistigen Mängeln mit völligem Desinteresse begegnet. Vor Wut schickt er den jüdischen Drachen in ein Konzentrationslager. Der Drache kontaktiert Israel und der Protagonist wird wegen rassistischer Verbrechen angeklagt.

WHITE METAL
Der Held sieht den Drachen, hält ihn für einer der vielen Erscheinungsformen Satans und bittet Gott von ihm befreit zu werden. Daraufhin fällt Gottes Zorn in Form eines gewaltigen Blitzes auf den Drachen und erlöst ihn. Die Prinzessin verliebt sich in den Helden und er erklärt ihr dass es keinen Sex vor der Hochzeit gibt.
oder: Der Held kommt zur Burg, stellt fest das der Drache tot aufgepfählt wurde(ebenso wie die Prinzessin) . Daraufhin ermordet der Black Metaller ihn von hinten mit einem Ritualdolch.

PAGAN METAL
Der Held kommt mit einem Heidnischen Priester, der melodische Gebete an Wotan singt, während der Held den Drachen mit Thors Hammer bekämpft, verliert und in Valhalla übergeht. Der singende Priester und die Prinzessin sterben ebenfalls und die Bewohner der Burg werden für immer Heldensagen über die Toten singen.

TROLL METAL
Der Held ist ein Troll (bzw. einer der Troll-metal-sänger),welcher nach einem langen Marsch durch den Wald endlich die Höhle des Drachen erreicht. Zusammen mit dem Drachen kocht er dann die Prinzessin in einem großen Kessel. Danach wird sie mit viel Alkohol verspeist und der Troll verspricht, dass er nächstes mal die Prinzessin besorgt.

FUN METAL
Der Held erscheint stock besoffen, verwechselt den Drachen mit der Prinzessin, und fickt ihn. Die Prinzessin wird daraufhin eifersüchtig und tötet den Drachen selbst. Der besoffene Held ist vorerst verwirrt, versteht dann aber doch, dass er etwas verwechselt haben muss und entschuldigt sich bei der Prinzessin, diese ist jedoch schon beleidigt, weist ihn zurück und wartet auf den nächsten Helden.

NEW WAVE OF SWEDISH DEATH METAL
Der Held erscheint und hat ein Problem, er kann sich nicht entscheiden. Er würde gern blutrünstig alles abschlachten, aber auf der anderen Seite mag er es doch schön und würde am liebsten die Prinzessin küssen. Er verwickelt sich so weit in seinen Gedanken, dass der Drache ihn frisst, wieder ausspuckt und meint: “Schmeckt mir zu modern!” woraufhin der Held mit der Prinzessin abzieht und der Drache eine Diät beginnt.

PIRATE METAL
Der Held kommt auf seinem mit Kanonen und vieeeeel Rum vollgepackten Schiff angeschippert, sieht den Drachen, schreit: “HAR, HAR” und feuert alles, was er hat, auf den Drachen ab. Der Drache geht röchelnd zu Boden, durchlöchert von 218374562 Holzsplittern, ca. 2000 leeren Rumflaschen, 666 Säbeln, 2 Stiefeln, einem Papagei im rechten und einem Holzbein im linken Auge. Dann schlägt unser Held die Prinzessin K.O. und schleppt sie mitsamt der neu erbeuteten Rumflaschen mit auf sein Schiff. Nun schreit er noch ein paar Mal: “HAR, HAR”, steckt alles in Brand und verschwindet wieder.

ALTERNATIVE Metal
Der Held kann sich nicht entscheiden, welchen Stil er annehmen soll und produziert bekannte Märchenenden wie: “…und wenn er nicht gestorben ist, dann entscheidet er noch heute” und Ähnliche. Während er noch am Sinnieren ist (und bereits vom Drachen gefressen wurde), kommen die True Metaler und holen ihn aus den Leichenteilen des Drachen raus.
oder
Er hält dem Drachen in einer Rede vor, wie schlecht Bush und die Welt sind, woran der Drache stirbt. Doch er hat zu wenig Erfahrung beim Sex, als dass er die Prinzessin ficken könnte. Also masturbiert er einmal, doch währenddessen hat der Speedmetaller die Prinzessin 5mal gefickt.

DARK METAL
Der Held kommt an, sieht den Drachen, zerfleischt ihn mit eigenen Händen, schlitzt ihn auf und verteilt seine Gedärme vor der Burg der Prinzessin, rettet die Prinzessin, trinkt ihr Blut, fickt sie und isst sich dabei selbst auf. Dann zerteilt er die Prinzessin in 6 Teile: “Rumpf, Arme, Beine, Kopf” und vergräbt sie auf einem Friedhof. Nach einer woche merkt er, dass er sie vermisst und gräbtsie wieder aus und fickt sie ein zweites Mal, verbrennt sie und verbreitet die Pest auf seinem Weg nach Hause.

SYMPHONIC METAL
Der Held bringt 5000 Gastmusiker und 666 Dirigenten mit. Während der Drache noch überlegt wen er zuerst fressen will, bekommt er vom Helden die Jungfrau in den Rachen geschoben, weil sie das 3-fach gestrichene c nicht 2 min lang halten kann und somit für die Symphoniker völlig unbrauchbar ist. Das rauschende Konzert beginnt auch sogleich und der noch von seiner plötzlichen, attraktiven Mahlzeit überraschte Drache wird von der quietschenden, dissonanten Vergewaltigung der Schallwellen durch die 1337 Violinen betäubt. Seine Ohren ertragen diese Schmach nicht länger und fliehen, wodurch seine Gehörnerven der geballten Macht dieser Musik hilflos ausgesetzt werden und sein Gehirn durch die stattfindende Überreizung explodiert.
Nachdem nun alles erledigt ist, artet das Ganze in eine einzige, riesige Sexorgie aus, in der sich gegenseitig mit langen Instrumenten befriedigt wird. Zum krönenden Abschluss werden sämtliche Flöten (1717 an der Zahl) dem Helden rektal eingeführt, wodurch er platzt und das Orchester zufrieden abzieht. Letzteres Ritual gefiel manchen Symphonikern so sehr, dass sie beschließen abzuwandern und eine Melodic Death Metal Band zu gründen.

KIDDIE METAL
Der minderjährige Protagonist kommt zur Höhle des Drachen, zieht seinen viel zu großen Kunstledermantel aus und zeigt dem Drachen stolz sein neues Tokio Hotel Shirt. Nachdem er den Mantel auf dem Boden ausgebreitet hat, fordert er den Drachen zu einer Partie Yu-Gi-OH! heraus; verliert jedoch, da ihm vor zwei Tagen sein super-mega-ultra Monster geklaut wurde. Der Drache frisst siegestaumelnd das Kind, bekommt eine Strafanzeige wegen Kinderschänderei und wird für dreieinhalb Monate eingesperrt. Die Prinzessin verhungert, weil niemand mehr da ist, um sie zu füttern und wird dann nach einigen Jahrzehnten von den True Metalern entdeckt.

FANTASY METAL
Der pickelige Möchtegernheld baut im WoW-Editor die Situation bei Konsum von sechs Litern Cola und drei Tüten Chips nach, spielt sie 72 Mal durch, gibt dann auf und schreibt einen Song darüber.

(Quelle der hinzugeführten)
Kommentar veröffentlichen

Share It

Related Posts with Thumbnails