Samstag, 12. März 2011

Bonafide Concert Review


Ich war im Vorfeld so was von freudig erregt, die Schweden Bonafide das erste Mal live zu sehen. Vor 2 Jahren verpasste ich sie ja irgendwie. Und ich darf sagen, ich wurde mit keinem Ton enttäuscht. Fill Your Head With Rock war denn logischerweise für mich auch das Motto des Abends. Nebenbei habe ich ein paar neue Leute kennengelernt und ein paar alte (nicht auf das Alter bezogen) wiedergesehen.

Die Band bretterte denn auch gleich auf den ersten Ton los und hörte erst 85 Minuten später auf. Der charismatische Frontman Pontus Snibb hatte das Rock City Uster im Griff. Es hörte sich gut an. Bang your head. Der Fuss wippte die ganze Zeit mit. Die Rock-Gene tankten Energie auf. Es fühlte sich gut an. Alle coolen Songs wurden gespielt. Das ganze Repertoire in Sachen Hard Rock. Von No Doubt About It über Hard Livin' Man bis zu eben zum Song Fill Your Head With Rock. F** awesome. Wouldn't have missed it again. Gerne wieder.





Als Vorband kamen die beiden Aargauer Bands The Vibes mit ihrem Southern Psychedelic Rock and Roll und die Hard Rockenden Wasted Princess, die beide richtig Vollgas gaben zum Zug. By the way Terry hat ne coole Stimme und war die Ruhe selbst. Die extremely jung aussehende und lästernde Jenna gab als Triangolistin (kleiner Scherz ;) natürlich als Leadgitaristin volle Kanne. Und es tönte verdammt gut.

Beide Bands werde ich mir sicherlich in einem anderen Rahmen nochmals ansehen. Toll gemacht.





Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails