Dienstag, 31. Mai 2011

Digitales Musikleben

Was bewegt in naher Zukunft das digitale Musikleben?


Steht der Online-Musikmarkt vor einer Revolution? Laut einem Medienbericht will sich Facebook mit dem Song-Service Spotify verbünden. 600 Millionen Facebook-Nutzer könnten dann die neuesten Hits gratis hören - ein Alptraumszenario für Anbieter wie Apple oder Amazon.
Wenn Spotify also in Facebook integriert wird, wird diese zur digitalen Jukebox. Eigentlich sind das gute Neuigkeiten. Aber ob Spotify diesmal auch für die Schweiz zugänglich wird, muss sich zuerst noch zeigen.  (Forbes, Netzwelt, ZDNet)



Apple, Amazon und Google buhlen schon seit Monaten um die Gunst der grossen Plattenfirmen. Alle drei wollen ihren Kunden sogenannte Cloud-Musik-Dienste anbieten - dafür brauchen sie allerdings die Rechte an den Songs der Musik-Konzerne. Apple scheint nun die Nase vorn zu haben. Erwartet wird die Vorstellung des Updates auf der kommenden WWDC, die vom 6. bis zum 10. Juni in San Francisco stattfindet.  (Digitallife, 20Min)


Restorm mischt die Musikbranche auf und offeriert das günstigste Kommissionsverhältnis für Musiker. Anstatt iTunes maximalen 50% erhält der Künstler bei ihnen fette 90%. Integrationsmöglichkeiten auf Facebook und eigener Homepage runden das tolle Angebot ab. Des weiteren können Interessierte Lizenzierungsverträge mit den Künstlern abschliessen. (IT Magazine, Netzwertig, 20Min)



Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails