Dienstag, 9. Juni 2015

Crystal Ball - LifeRider


Was die Schweizer Combo Crystal Ball mit *LifeRider* (8. Longplayer) Ende Mai herausbrachte ist schlichtweg genial. Ein wahrer Genuss. Hardrock wie er nicht besser tönen kann. Mit Sicherheit eines meiner 2015 Highlights. Das *Dawnbreaker* Album von 2013 zu toppen war nicht einfach, da die Messlatte extrem hoch stand. Produziert wurde das gute Stück wiederum von Stefan Kaufmann (ex-Accept, ex-U.D.O.), der schon die Vorgängerscheibe veredelte.
Das *Eye To Eye* Duette mit der Battle Beast Sängerin ist für mich was vom Besten was es gibt. Ebenso der Track *Gods of Rock*, *Take It All*, den Kracher *Liferider* oder das Highlight *Balls Of Steel*, hell yeah.
Die Platte erinnert mich sehr stark an die beiden House of Lords Hammerscheiben *Sahara* und *Demons Down* aus den Anfänger der 90er Jahre. Kompakte Kompositionen, druckvoller Shouter, gute Stampfer, fette Gitarrenriffs und Refrains die du nicht mehr aus dem Kopf kriegst.
Well done Crystal Ball.

Line-Up
Cris Stone - Bass
Marcel Sardella - Drums
Scott Leach - Lead Gitarre
Steven Mageney - Vocals
Tony Castell - Gitarre





Trackliste:
01. Maday!
02. Eye To Eye
03. Paradise
04. Balls Of Steel
05. Hold Your Flag
06. Gods of Rock
07. Take It All
08. Bleeding
09. Rock Of Life
10. Antidote
11. Liferider
12. Memory Run
13. Sacred Heart (bonus track)
14. Sign Of The Southern Cross (bonus track)
15. Not Like You (bonus track)




Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails