Donnerstag, 4. Juni 2015

Meine Eckpfeiler des Schweizer Rocks

Ich wollte für einmal meine persönlichen und prägenden Eckpfeiler in Sachen Schweizer Rockalben, die mich beim Entdecken von den Socken hauten, mich aufs Gröbste fesselten und mein Hörverhalten für die Zukunft in Extremis beeinflussten, zusammenstellen. Herausgekommen ist die Liste, die du unten siehst und in der Playlist fügte ich je einen Song der Alben ein.

Ich wollte jetzt nicht alle fantastischen Scheiben auflisten die es hierzulande gibt, sondern nur diejenigen, die mir in der jeweiligen Phase neu durch die Gehörgänge flossen.

Nachfolgende oder vorgängige Bandplatten waren danach natürlich immer willkommen. Ist grundsätzlich ja wie beim Lesen, wenn einmal ein Autor für gut befunden wurde, liest man sich durch alle seine Bücher.

Wie sieht das bei euch aus?

Meine musikalischer Eckpfeiler

Leider fand ich von den ehemaligen Zuger Alternative Rockern Wake kein Youtube Video zum einbinden, deshalb hier der Song Become A Nothing der bei MX3 gespeichert ist: http://mx3.ch/s/21526




Krokus - Metal Rendez-vous (1979)
Killer - Ladykiller (1981)
Paganini - Weapon Of Love (1985)
Gotthard - s/t (1992)
Mud Slick - Keep Crawlin' In The Mud (1993)
China - Natural Groove (1995)
Shakra - Moving Force (1999)
Godiva - s/t (2003)
Pure Inc. - s/t (2004)
Redeem - Eleven ( 2006)
Wake - Tremor (2007)
The Order - Metal Casino (2007)
Middlecage - 5th Season (2007)
Kharma - Between The Lines (2008)
Charing Cross - We Are (2008)
Maxxwell - Dogz On Dope (2009)
Battalion - Underdogs (2010)
Gonoreas - Apocalypse (2011)
Frozenroom - Arise (2012)
Gloria Volt - EP (2012)
Crystal Ball - Dawnbreaker (2013)
Pulver - Let It Shine (2013)
Orymus - Miracles (2015)

und viele viele andere z.B. von Sideburn, Unchain, 784itch, Tempesta, Lost Purity, Polution, Felskinn............

Das waren noch Zeiten gopferdeli ;-)

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails