Donnerstag, 10. Februar 2011

Reto Burrell Acoustic Tour

Weil ich wieder einmal schnelle Finger hatte, kam ich in den Genuss von 2 Gratistickets für die Reto Burrell Acoustic Tour @ Acanto in Zürich - der Dank geht an dieser Stelle an die Crew von Trespass.

Die Bar/Lounge und das Restaurant Acanto bot überraschenderweise extrem viel Platz. Das findet man in der Stadt Zürich eher selten, wenn man an die hohen Mietkosten denkt. Die Reservation des Tisches hatte auch geklappt und so bestellten wir unseren Tartarenhut. Allerdings mussten wir eine glatte 3/4 Std darauf warten, weil man den eigentlich vorbestellen müsste. Steht aber auf der Karte nirgends.
Fleisch - 600 Gramm für 2 Personen. Aber wenn ich gewusst hätte, dass sich 600 Gramm Fleisch vor deinen Augen, auf dem Hut klebend und brutzelnd in Nullkommanichts in 300 Gramm zusammenschrumpfen, tja dann hätte ich vermutlich das Entrecôte genommen. Jetzt könnt ihr euch vorstellen, wie viel Saucen ich essen musste, um das zu kompensieren. Als Beilagen gabs nur noch gesundes Gemüse. Aber das Fleisch war lecker und die Saucen hausgemacht.
Diese 3/4 Std brachte das Zeitmanagement ein wenig durcheinander, weil doch die Band schon um halb 9 zu spielen begann und wir noch am essen waren. Zum Glück war alles im gleichen Raum, so dass wir die Musik trotzdem geniessen konnten.

Endlich fertig, platzierten wir uns in die Nähe der Band, pardon des Duos Ewald Heusser (Leadgitarrist) und Reto Burrell. Platz zu finden war gar nicht so schwer, war doch nur etwa eine halbe Schulklasse anwesend. Sage und schreibe 12-14 Leute fanden sich ein, um dem Duo zuzuhören. Davon hatten 4 ein Gratisticket, uups. Ein Debakel der Zürcher Art. Gemäss Reto waren die bisherigen Konzerte gut besucht bis volles Haus. Was auch schon Rock@swil erfahren musste, blieb ihm nicht erspart. Zürich hat ein unglaublich vielfältiges Freizeitangebot. Dem musikalischen Abend tat dies allerdings keinen Abbruch. Es wurde ein fantastischer, musikalischer Abend.  Die beiden hatten sichtlich ihren Plausch an der Sache und plauderten frisch drauflos und gaben ihr Bestes an den Gitarren und beim Gesang. Und das war verdammt viel und es war verdammt gut. Songs wie *It Doesn't Mean A Thing*, *Dancing To The Rhythm Of Rain*, *Amy, Amy*  oder *This Is It* können faszinieren, vorallem wenn sie akustisch und nicht von der Konserve vorgetragen werden. Es war eine tolle Show, die ich nicht verpasst haben möchte. ;-) Und ich möchte nochmal betonen, wenn ihr die Möglichkeit habt ein Konzert zu besuchen, tut es. Es lohnt sich wirklich.

Wenn schon gratis am Konzert, dann können wir uns wenigstens eine CD kaufen. Gesagt, getan. Schliesslich wollen und sollen Schweizer Künstler unterstützt werden.

Wer in die neuste Scheibe *Go* des Singer/Songwriters Reto Burrell reinhören will kann das hier machen. Ins Album *Shaking Off Monkeys" kann man hier reinhören.

Die nächsten Stationen auf der Acoustic Tour sind:
2-11-2010 Gleis, Seewen - Switzerland
2-12-2010 Garage Club, Giswil - Switzerland
2-13-2011 Casineum, Luzern - Switzerland
2-17-2011 Kapilio, Langenau - Germany
2-18-2011 Zorn Salon, Tägerwilen - Switzerland
2-19-2011 Dolder2, Feuerthalen - Switzerland
2-20-2011 Bar Alpenblick, Basel - Switzerland


Homepage, Facebook, MySpace, iTunes, YouTube

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.
Related Posts with Thumbnails